Gartner platziert MobileIron im siebten Jahr in Folge als Leader im Magic Quadrant für Enterprise Mobility Management Suites

MobileIron ist erneut der einzige eigenständige EMM-Hersteller, der dieses Jahr als Leader Anerkennung findet.

MOUNTAIN VIEW, Kalifornien, 9. Juni 2017 — MobileIron (NASDAQ:MOBL) kündigt heute an, dass Gartner, Inc. MobileIron im siebten Jahr in Folge in seinem „Magic Quadrant for Enterprise Mobility Management Suites“1 als Leader platziert hat. Der Bericht betont:
Leader verfügen über den höchsten Produktumsatz im EMM-Markt, können über mehrere Jahre hinweg erfolgreiche Implementierungen bei Kunden vorweise, sind kundenorientiert und haben umfassende Partnerschaften mit Channel- und Technologieanbietern aufgebaut. Sie haben die vollständigsten Produkte im EMM-Markt. Ihre Unternehmen sind auf die Trends im EMM-Markt ausgerichtet. Sie verfügen über Produktpläne, die (sofern sie umgesetzt werden) geeignet sind, dass sich das betreffende Unternehmen dauerhaft von Mitbewerbern am Markt abhebt. Mit einem Satz: Leader sind voll im EMM-Markt engagiert. Insgesamt haben sie eine Strategie, mit der ein Erfolg in diesem Markt sehr wahrscheinlich ist.

„Die Geschäfte unserer Kunden entwickeln sich schnell weiter und sie sind auf MobileIron als Sicherheitsrückgrat für digitale Initiativen angewiesen“, sagt Barry Mainz, President und CEO von MobileIron. „Unser Fokus als einziger eigenständiger EMM-Anbieter im diesjährigen Quadranten für Leader ermöglicht uns, die Sicherheitsinnovation zu liefern, die unsere Kunden benötigen, um ihre mobilen Transformationsprozesse voranzutreiben.“

Hier können Sie den Bericht herunterladen:
https://www.mobileiron.com/de/analyst-report/gartner-2017-report-magic-quadrant-enterprise-mobility-management-suites

EMM ist strategisch

Der Bericht konstatiert: „Falls Sie eine Plattform suchen, um ihre mobilen Geräte zu verwalten, dann ist EMM der Ausgangspunkt.“

MobileIron ist das Sicherheitsrückgrat für das digitale Unternehmen, das Unternehmensdaten über Apps, Netzwerke und Clouds hinweg schützt. Im vergangenen Jahr hat MobileIron seine Führungsposition in puncto Innovation und Technologie weiter gestärkt:

„Der Einzug von mobilen Geräten in Unternehmen hat das Risiko von nicht autorisierten Zugriffen auf vertrauliche Daten erhöht“, sagte Matt Carter, Manager des Bereichs Strategy and Advisory Consulting bei MobileIron. „Mit dem GDPR Mobile Readiness Service stellen wir – als der weltweit führende Anbieter von Standalone-Lösungen zum EMM – unsere Expertise in Sachen mobile Sicherheit zur Verfügung, um unseren Kunden beim Erreichen der GDPR-Compliance-Ziele zu helfen.“

  • Kundenmarktführerschaft: Über 14.500 Kunden weltweit haben MobileIron-Lösungen gekauft, einschließlich viele der Unternehmen mit den höchsten Sicherheitsstandards sowie Regierungen in aller Welt.
  • Sicherheitsinnovation: MobileIron war die erste EMM-Plattform, die alle US-Bundessicherheitszertifikate erhielt: Common Criteria, FedRAMP, CSfC und DISA STIG. Das Unternehmen erweiterte seine Authentifizierungsmöglichkeiten der nächsten Generation durch die Markteinführung von Derived Credentials (NIST 800-157) für eine passwortfreie Authentifizierung und Single Sign On (SSO) für mobile Anwendungen.
  • Cloud-Sicherheit: MobileIron Access war die erste Lösung, die die App-zu-Cloud-Sicherheitslücke schloss. Das Unternehmen erweiterte MobileIron Sentry durch AWS und Azure-Support für eine integrierte Zero-Footprint-Cloud-Lösung. Über die Hälfte von MobileIrons Kunden lassen EMM nun über die Cloud laufen.
  • Desktop-Vereinheitlichung: MobileIron führte MobileIron Bridge ein, um die Migration von Windows 10 Desktops von traditionellen Sicherheitseinstellungen und Management zu EMM zu beschleunigen. MobileIron kündigte ebenfalls eine globale Partnerschaft mit Lenovo – dem weltweit größten PC-Hersteller – für den Weiterverkauf der MobileIron-Plattform an, um einheitliche Endpoint-Sicherheit und entsprechendes Management zu liefern.
  • Internet der Dinge: MobileIron kündigte eine IoT-Abteilung an, die unter der Leitung von Santhosh Nair steht – ehemaliger GM bei Intel für die IoT-Lösungen von Wind River und Pionier für eingebettete Systeme. Diese neue Abteilung wird MobileIrons Drei-Punkt-Architektur von Policy Engine, Edge Client und Data Gateway auf IoT-Anwendungsfälle ausweiten. Die Automobil-, Energie-, Gesundheits- und Fertigungsbranche werden davon besonders profitieren.
  • Patent-Portfolio: MobileIron verfügt über 53 moderne EMM-Patente, von denen sich 46 auf Daten- oder App-Sicherheit konzentrieren.