Lookout entdeckt Global angelegten Angriff auf Mobilgeräte

Lookout hat die erste global angelegte APT (Advanced Persistent Threat) Kampagne aufgedeckt, die zum Ziel hat, Android-Nutzer gezielt auszuspionieren. Die schädliche Malware trägt den Namen „Pallas“ und die Verfasser dieser Spionage-Software werden als “Dark Caracal”(dunkler Wüstenluchs) bezeichnet, da die Akteure, wie auch der Wüstenluchs, im mittleren Osten beheimatet sind.

Laut Lookout sind Unternehmen, Mediziner, Anwälte, Journalisten, Bildungseinrichtungen, Aktivisten und das Militär betroffen.

Zu den ausspionierten Daten soll es sich um Dokumente, Anruf-Mitschnitte, Audio-Aufnahmen, Kontakte, SMS, Fotos, Account-Daten sowie Inhalte aus vermeintlich sicheren Messaging Diensten handeln.

Wie Mitgeteilt wurde, arbeitet das Unternehmen bereits seit einiger Zeit daran, die Kampagne aufzudecken. Nun ist es offenbar, aufgrund der starken Big Data Engine, gelungen alle Puzzle-Teile vollständig zusammenzufügen.

Die gute Nachricht

Alle Lookout-Nutzer sind vor dieser Malware geschützt. Der Sicherheits-Experte arbeitet hier eng mit dem Sicherheits-Team von Google Android zusammen.

Report von Lookout herunterladen (Englisch)

Ausführliche Zusammenfassung des Reports

Vollständiger Report zum “Dark Caracal”-Angriff

Der Bericht enthält Details zu

  • Was ist Pallas
  • Wer sind die Hintermänner
  • Ablauf der Ereignisse der “Dark-Caracal”-Aktivitäten
  • Informationen über betroffene Personen
  • Angewandte Phishing Taktiken
  • Infrastruktur
  • Über 90 Indikationen für einen Angriff

Am Lookout Webinar teilnehmen

Wenn Sie mehr zu Pallas erfahren möchten, können wir Ihnen das folgende Webinar empfehlen. Dort erfahren Sie auch, wie Sie sich in Zukunft gegen solche Cyber-Angriffe schützen können.

Wann: 9am PT – January 24, 2018 Hier anmelden.

Außerdem steht Ihnen das Webinar zeitnah auch On-Demand zur Verfügung.

Quelle: Lookout Blog