Mobile IT-Projekte erfolgreich umsetzen

Mobile IT-Projekte stellen Unternehmen vor große Herausforderungen in den Bereichen Datensicherheit sowie Kosten- und Zeitaufwand. EBF hat aus zahlreich durchgeführten Kundenprojekten im Bereich „Mobile Technologien“ ein systematisches Vorgehensmodell für die Einführung und den Betrieb von umfassenden Management-Lösungen für mobile Endgeräte, Apps und Dokumente entwickelt.

Das EBF Vorgehensmodell

Das Modell zur Einführung mobiler Plattformen gliedert sich in sechs aufeinander aufbauende Phasen.

Strategiekonzept

Das Strategiekonzept erfasst den derzeitigen „Reifegrad“ der bereits im Unternehmen befindlichen mobilen Technologie und der damit verbundenen Organisation. Darauf aufbauend wird die unternehmensspezifische Strategie in Bezug auf den Einsatz von mobilen Technologien definiert und beschrieben.

Sicherheitskonzept

Das Sicherheitskonzept ist zwingend notwendig. EBF erarbeitet zusammen mit den Kunden ein individuelles Sicherheitskonzept, das die kundenspezifischen Anforderungen und technologischen Besonderheiten beim Kunden berücksichtigt. Parallel zur technischen Sicherheitsbetrachtung wird wie auch im Strategiekonzept selbstverständlich die erforderliche organisatorische „Ummantelung“ der Systemsicherheit definiert und beschrieben.

Infrastrukturkonzept

Das Infrastrukturkonzept beschreibt die technologische Struktur einer Lösung zur Verwaltung mobiler Technologien. Darin werden die einzelnen Systemelemente und deren Verbindungen untereinander detailliert spezifiziert. In seiner Gesamtheit bildet das Infrastrukturkonzept die Grundlage für die Installation und Konfiguration der mobilen Systeme.

Implementierungskonzept

Die Nachvollziehbarkeit der Installation und Konfiguration von Systemen stellt ein wichtiges Element in der Organisation des Systembetriebes dar. EBF erstellt ein entsprechendes kundenspezifisches Implementierungskonzept, das die Voraussetzungen, die Installation und Konfiguration der mobilen Management-Lösung detailliert beschreibt.

Betriebskonzept

Um den reibungslosen Betrieb der mobilen Lösung sicherzustellen, definiert EBF den entsprechenden Betriebsrahmen spezifisch an der IT-Organisation des Kunden und fasst diesen in einem Betriebskonzept zusammen.

Implementierung

Die konzeptionellen Erkenntnisse fließen in die Implementierung der mobilen Lösung ein. Da eine solche Implementierung auch entsprechend vorbereitet sein muss, werden alle erforderlichen Prozesse in den Phasen des Rollouts und deren quantitativer Umfang (Aufwände und Zeitachsen) strukturiert geplant und dokumentiert. Die projektseitige Führung und Begleitung der Implementierung bzw. einzelner Rolloutphasen durch EBF bestimmt der Kunde.

Individuelle Bemessung des Konzeptionsaufwands

Um die Aufwände für die Erstellung und Umsetzung der Konzeptions-Module für Unternehmen werthaltig zu bemessen, nimmt EBF in der Vorbereitungsphase eine Bewertung des Unternehmens in Bezug auf dessen derzeitigen „Mobility Konzept Status“ vor und leitet davon die entsprechenden Aktivitäten-Pakete ab.


Haben wir Ihr Interesse an einer Konzeption für Ihr Unternehmen geweckt?

Kontaktieren Sie uns. Wir erarbeiten gern ein Angebot für Ihr Unternehmen, dass Ihre Anforderungen an eine zukunftssichere Mobile IT berücksichtigt! Rufen Sie uns an unter: +49 221 / 474 550 oder schreiben Sie uns eine Nachricht.